Latest Updates

Read about all the latest developments in the ocean protection movement.

 

Der Aktionsmonat gegen den Müll: Auf Los geht's los!

Aug. 21/14

Der September ist bei Project AWARE der Aktionsmonat gegen den Müll – eine Zeit, wenn sich tausende Taucher weltweit verbinden und dem Müll im Meer - dem leisen Killer der Meere - den Kampf ansagen. Aber glaube nicht, dass es mit einmal Müll sammeln getan ist. Es geht um viel mehr als das. Es ist ein Kampfruf. Für einen Zweikampf, wenn du so willst, gegen eine der schlimmsten Umweltsünden unserer Zeit - dem Müll in den Meeren.

Triff dich diesen September mit deinen Tauchpartnern, fahrt zu eurem Lieblingstauchplatz und taucht gegen den Müll - Dive Against Debris. Nutzt eure Tauchfertigkeiten für einen guten Zweck; der Aktionsmonat gegen den Müll eignet sich ideal dafür.

Bei den weltweiten Veranstaltungen in diesem Monat kannst du aus zwei Möglichkeiten wählen, wie du mitmachen kannst, je nach deinen Präferenzen:

  1. Als Gemeinde-Aktivist oder neuer freiwilliger Taucher kannst du an einer organisierten Veranstaltung im Aktionsmonat gegen den Müll teilnehmen. Das ist die beste Möglichkeit, um an einer örtlichen Bewegung gegen den Müll teilzunehmen und um gleichzeitig mehr über das Tauchen gegen den Müll zu erfahren. Vielleicht gibt es sogar eine kostenfreie Luftfüllung oder ein Après-Dive-Grillfest.
  2. Wenn du selbstständig Müll sammeln möchtest oder keine organisierte Veranstaltung in deiner Nähe finden kannst, kannst du jederzeit am Tauchplatz deiner Wahl abtauchen. Beginne auf jeden Fall zunächst mit den Hilfsmitteln und Tipps im Action Kit .  

Denke dabei daran, dass der Aktionsmonat gegen den Müll mehr als nur eine Aufräumaktion ist.

Egal, wie du als freiwilliger Helfer beim Aktionsmonat gegen den Müll mitmachst, vergewissere dich, dass du deine Daten einreichst (OK, ich flehe dich an). Natürlich braucht es Zeit, um den Müll zu trennen, ihn zu erfassen und dann online zu melden, aber diese Information bildet die Grundlage für Veränderung.

Nur wenn wir wissen, welche Art und welche Mengen an Müll du wo unter Wasser entfernt hast, können wir das Ausmaß des Problems aus unserer eigenen, einzigartigen Unterwasserperspektive zeigen. Und mit diesen Informationen bewaffnet können wir mit Politikern und Geschäftspartnern zusammenarbeiten, um zu verhindern, dass der Müll in die Meere gelangt.

Nichts von unserem Müll gehört ins Meer. Auf Los geht's los beim Aktionsmonat September gegen den Müll. Ich verspreche dir, dass du froh sein wirst, dabei gewesen zu sein.