Was für ein grosser Gewinn für die Haie

Oct. 02/12

Es ist nun ein Jahr her, seit Project AWARE sich neu aufgestellt hat und wir unser Ver­sprechen erneuert haben, den Schutz der Meere zu unserem ständi­gen Anliegen zu machen – dies war am 8. Juni 2011, um genau zu sein. Und welch ein Jahr war das! Ein ganzes Jahr ständi­gen Wach­s­tums, vieler Inno­va­tio­nen und unabläs­si­gen Engage­ments, angetrieben von dir.

Deine Stimme und der Erfolg dieser Peti­tion erlauben es Project AWARE, sich mit gewichti­gen Argu­menten für poli­tis­che Änderun­gen stark zu machen, ein­schliesslich der Con­ven­tion on Inter­na­tional Trade in Endan­gered Species (CITES)

Die Erfolge – jeder einzelne für sich – sor­gen dafür, dass wir motiviert bleiben und weiter Druck machen. Und zu unserem Jahrestag kön­nen wir stolz sein auf einige wichtige Meilen­steine beim bisher Erreichten:

Wir haben auf unserem „Ocean Planet“ für Bewe­gung gesorgt – indem wir die grösste, vielfältige Bewe­gung von Tauch­ern überall auf der Erde in Gang gebracht haben. Zurzeit haben wir eine Stärke von 800.000, und die Zahlen nehmen weiter zu! Um Project AWARE einen schlagkräftigeren Rah­men für seine Mis­sion zu geben, haben wir als neue Internet-Plattform „My Ocean“ entwick­elt. Hier findet sich eine Fülle von Tools und online Lösun­gen für die gesamte Öko-Gemeinschaft, um miteinan­der in Verbindung zu treten und sich zu engagieren.

Grosser Gewinn für die Haie – mit deiner Hilfe ist die Stimme zum Schutz der Haie deut­lich lauter gewor­den; unsere Peti­tion „Give Sharks a Fight­ing Chance“ (Gib Haien eine Chance zu kämpfen) trägt schon 100.000 Unter­schriften. Deine Stimme und der Erfolg dieser Peti­tion erlauben es Project AWARE, sich mit gewichti­gen Argu­menten für poli­tis­che Änderun­gen stark zu machen, ein­schliesslich der „Con­ven­tion on Inter­na­tional Trade in Endan­gered Species (CITES)“ (Abkom­men über den inter­na­tionalen Han­del mit geschützten Arten). CITES ist derzeit das grösste und effek­tivste Schutz­abkom­men dieser Art weltweit.

Enorme Bewe­gung in Sachen Müll in den Meeren – wir haben uns seit Jahren zum Thema Müll den Mund fusselig gere­det, aber dieses Jahr haben wir mit „Dive Against Debris“ ein völ­lig neues Pro­gramm ges­tartet – „Tauche gegen den Müll“ ist exk­lu­siv nur für Taucher und exk­lu­siv nur für unter Wasser. Es ist das erste Unterwassermüll-Programm, an dem sich Taucher jed­erzeit, an jedem Ort und das gesamte Jahr über beteili­gen kön­nen, um dazu beizu­tra­gen, dass etwas bewirkt wird. Mit anderen zusam­men haben wir auch eine weltweite Allianz gegrün­det – die „Trash Free Seas Alliance“ (Allianz für müll­freie Meere) – um gemein­sam und weltweit gegen das Müll­prob­lem in den Meeren vorzugehen.

Wir freuen uns schon auf unsere gemein­samen Erfolge in den kom­menden Jahren, und wir betra­chten es als Priv­i­leg, Taucher und Profis repräsen­tieren zu dür­fen – eine kollek­tive Stimme für den Ozean, wo sie am meis­ten gebraucht wird. Her­zlichen Dank an euch alle!